ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

1) Vorwort

Die vorliegende Vereinbarung (nachfolgend „Vertrag“ genannt) regelt das Verhältnis zwischen Nutzer (nachfolgend „Kunde“ genannt) und der Gesellschaft ELP SA (nachfolgend „Gesellschaft“ genannt) und gilt für die Nutzung des Online-Wechseldienstes mittels der Internetseite www.cambiavalute.ch (nachfolgend „Dienstleistung“ genannt). Bevor die Dienstleistung genutzt werden kann, muss der Kunde erklären, dass er den Vertrag sowie alle dazugehörigen Anlagen und Dokumente sorgfältig gelesen und verstanden hat und die Regelungen akzeptiert. Bei Nutzung der Dienstleistung seitens des Kunden gilt dies als Annahme der getroffenen Vereinbarungen. Wir empfehlen den Kunden, eine Kopie des Vertrages und aller dazugehörigen Anlagen und Dokumente abzuspeichern oder auszudrucken. Der Vertrag und alle dazugehörigen Anlagen und Dokumente stellen die Gesamt-Vereinbarung dar und ersetzen alle früheren schriftlichen oder mündlichen Absprachen, Korrespondenzen, Vereinbarung etc. zwischen der Gesellschaft und dem Kunden.


2) Annahme-Bedingungen

Um die Dienstleistung nutzen zu können, muss man mindestens 18 Jahre alt sein. Die Dienstleistung ist natürlichen Personen vorbehalten, die in der Schweiz ansässig sind oder nachweislich Interessen auf dem schweizerischen Territorium haben. Es ist erforderlich, dass der Kunde im entsprechenden Online-Formular erklärt, dass er nicht im Auftrag eines anderen Auftraggebers, dessen Identität nicht offen gelegt wurde, oder zugunsten eines anderen Begünstigten handelt.


3) Nutzung der Dienstleistung

Um die Dienstleistung nutzen zu können, muss das Online-Anfrage-Formular ausgefüllt werden. Es ist unbedingt erforderlich, wahrheitsgetreue und korrekte Angaben über die angeforderten Daten zu liefern, ebenso wie ein gültiges Ausweisdokument (Vorder- und Rückseite). Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, weitere Unterlagen, die zur korrekten Ausführung der Dienstleistung erforderlich sein könnten, vom Kunden zu verlangen. Der Kunde erhält eine Bestätigungs-Email bzgl. der Details der Wechseloperation und der für die Zahlung erforderlichen Bankdaten. Es ist erforderlich, die Zahlung vor dem Wechsel zu tätigen. Es liegt in der Verantwortung des Kunden, die Gelder rechtzeitig per Banküberweisung an das Unternehmen zu überweisen. Der Zahlungsauftrag gilt erst dann als komplett abgeschlossen, wenn die Gesellschaft im Besitz der vom Kunden überwiesenen Gelder ist. Die Gesellschaft übernimmt keinerlei Haftung für Verluste oder Schäden, die dem Kunden durch eine Transaktion oder Zahlung entstehen, die gemäß seiner Anweisungen ausgeführt wurden.


4) Identifikation des Kunden und Nachfragen

Bevor die Dienstleistung ausgeführt werden kann, sind wir per Gesetz verpflichtet, die Identität des Kunden zu prüfen. Alle Transaktionen unterliegen Sicherheitskontrollen, Identifizierungen der Kunden und Herkunftskontrolle bzgl. des Geldes. Diese Kontrollen sind notwendig und gesetzlich vorgeschrieben. Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, weitere Informationen, Klärungen oder Dokumente bezüglich der Identität des Kunden und der Herkunft des Geldes jederzeit vor oder nach der Wechseltransaktion, nach Erhalt und/oder Übersendung des Geldes zu verlangen. Dies könnte die Ausführung des Zahlungsauftrages verzögern. Die Weigerung des Kunden, solche Informationen oder Dokumente zur Verfügung zu stellen, führt dazu, dass die Gesellschaft die Transaktion verweigert. Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, die zuständigen Behörden über ein Fehlverhalten oder einen Verdacht zu unterrichten.


5) Zahlungen

Jeder auf der Internetseite ausgeführte Wechselauftrag ist bis zu dem Moment, in dem die Gesellschaft eine gültige Zahlung per Banküberweisung erhält, inaktiv. Es ist erforderlich, dass der Kunde den Wechsel im Voraus bezahlt und in keinem Falle kann die Gesellschaft das Geld für den Kunden vorstrecken. Die Gesellschaft kann in keiner Weise die von den Banken oder Zahlungsdienstleistern benötigte Zeit für die Durchführung der Überweisung beeinflussen oder beschleunigen. Die Gesellschaft prüft jedoch in regelmäßigen Abständen ihre Bankkonten und sendet dem Kunden nach Zahlungseingang eine Bestätigung per E-Mail. Sollten die Gelder bei der Gesellschaft nach 18.00 Uhr eingehen, wird der entsprechende Auftrag im Laufe des folgenden Arbeitstages durchgeführt.


6) Zeitabläufe

Die Gesellschaft ist nicht in der Lage, die erforderliche Zeit für die Banken oder die Zahlungsdienstleister in irgendeiner Weise zu beeinflussen oder zu antizipieren, um die Übertragung zu initiieren. Die Gesellschaft kann in keiner Weise die von den Banken oder Zahlungsdienstleistern benötigte Zeit für die Durchführung der Überweisung beeinflussen oder beschleunigen. Die Gesellschaft prüft jedoch in regelmäßigen Abständen ihre Bankkonten und sendet dem Kunden nach Zahlungseingang eine Bestätigung per E-Mail. Sollten die Gelder bei der Gesellschaft nach 18.00 Uhr eingehen, wird der entsprechende Auftrag im Laufe des folgenden Arbeitstages durchgeführt.


7) Banküberweisungen

Alle Zahlungen in CHF müssen vom Kunden als „nationale“ Zahlungen mit der Option „geteilte“ Bankgebühren ausgeführt werden. Alle Zahlungen in Euro müssen vom Kunden als Einmalzahlungen (SEPA – Single Euro Payments Area) mit der Option „geteilte“ Bankgebühren ausgeführt werden.


8) Kosten für den Auftraggeber oder Empfänger von Banküberweisungen

Der Kunde ist verantwortlich für die Gebühren, die von seiner Bank für den Auftrag oder Empfang von Überweisungen erhebt. In keinem Falle ist die Gesellschaft dafür verantwortlich oder erstattet Gebühren, die dem Kunden von seiner Bank in Rechnung gestellt werden. Wir empfehlen dem Kunden, die von seiner Bank angebotenen Konditionen und Gebühren zu prüfen und sich im Voraus über die Kosten für nationale und internationale Überweisungen zu informieren.


9) Ablehnung eines Kunden oder einer Transaktion

Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, Kunden bzw. die Durchführung von Transaktionen anzunehmen oder abzulehnen. Bei Ablehnung eines Kunden seitens der Gesellschaft wird dies dem Kunden durch E-Mail mitgeteilt. Alle eventuell bereits vom Kunden eingezahlten Gelder werden in gleicher Höhe auf das Herkunftskonto zurücküberwiesen. Für den Fall, dass die Gesellschaft die Zahlung nicht zurückzahlen kann (z.B. Weil die angegebenen Bankdaten nicht korrekt sind, wird die Gesellschaft sofort den Kunden unter Verwendung der ihr vorliegenden aktuellsten Adressen kontaktieren. Die Gesellschaft wird Zahlungen aus NICHT-EU-Ländern automatisch ablehnen. Die Gesellschaft wird automatisch Wechsel-Anfragen annullieren, für die der Kunde eine Zahlung in ein NICHT-EU-Land fordert. Zahlungen an Dritte werden von der Gesellschaft automatisch abgelehnt. Die Gesellschaft wird automatisch Wechsel-Anfragen annullieren, für die der Kunde eine Zahlung auf ein Bankkonto verlangt, welches nicht auf seinen Namen lautet. In allen oben genannten Fällen wird die Gesellschaft, mit Ausnahme der Ablehnung eines Kunden durch die Gesellschaft, eine Gebühr von 5 CHF oder einen äquivalenten Verwaltungskostenbeitrag erheben. Diese Gebühr wird von dem vom Kunden erhaltenen Betrag abgezogen.


10) Wechselkurse und Gebühren

Das Unternehmen ist ständig bemüht, seinen Kunden den bestmöglichen Wechselkurs anzubieten. Zu diesem Zweck stützt sich das Unternehmen auf Quellen aggregierter Informationen von Dritten und stellt Liquidität über Devisen (Forex-Markt) bereit, wobei verschiedene Gegenparteien eingesetzt werden. Die Gesellschaft erhebt keine Gebühren für das Umtauschgeschäft sowie für den Erhalt oder die Ausführung von Zahlungen, sondern Gewinne aus dem ‘Spread’ oder der Differenz zwischen dem dem Kunden angebotenen Preis und dem auf dem Forex-Markt erzielten Preis. Die Gesellschaft gibt den dem Kunden zum Zeitpunkt der Anfrage des Kunden über das Online-Formular angebotenen Wechselkurs an. Der Kunde erhält unmittelbar nach Absenden des Antragsformulars eine E-Mail-Bestätigung. Der auf diese Weise bestätigte Wechselkurs wird zwischen der Gesellschaft und dem Kunden festgelegt und vereinbart (im Folgenden ‘Sperrkurs’), und zwar bis zum Ende des nächsten Bankgeschäftstages in Bezug auf das Datum, an dem die Wechselkursanfrage eingegangen ist. Auf das Datum und die Uhrzeit der vom Kunden an die Gesellschaft weitergeleiteten Umtauschanfrage wird Bezug genommen. Das Unternehmen rechnet die vom Kunden erhaltenen Beträge zum vereinbarten Wechselkurs in den entsprechenden Betrag und die Währung um, sofern die vom Kunden überwiesenen Beträge dem Bankkonto des Unternehmens am Ende des folgenden Bankgeschäfts gutgeschrieben werden Tag in Bezug auf das Datum der Währungsumtauschanfrage. Für den Fall, dass das Geld, das der Kunde umtauschen möchte, nach der zuvor festgelegten Frist auf dem Bankkonto des Unternehmens gutgeschrieben wird, gilt der gesperrte Kurs nicht mehr und das Unternehmen fährt mit der Währungsumtauschanfrage fort, die den am verfügbaren Wechselkurs verwendet die Website www.cambiavalute.ch zum Zeitpunkt der Durchführung des Geldwechsels. Jeder Kunde kann gleichzeitig eine einzelne Börsentransaktion abwickeln lassen. Das Unternehmen akzeptiert keine neuen Wechselanfragen desselben Kunden, bevor die vorherige Transaktion abgeschlossen oder storniert wurde.


11) Änderung des Wechselkurses

Innerhalb der Zeitspanne zwischen der Kunden-Anfrage und dem Eingang der Zahlung auf dem Konto der Gesellschaft, setzt die Gesellschaft eine maximale Schwankungsgrenze für den Wechselkurs von maximal 3 % (nachfolgend „Begrenzung“) an. Sollte bei dem betreffenden Wechselkurs eine Überschreitung dieser Begrenzung vorliegen, wird der fixe Kurs nicht angewandt und dem Kunden wird die Möglichkeit der Annullierung der Transaktion oder die Durchführung des Wechsels zum Wechselkurs, der auf der Internetseite der Gesellschaft im Moment des Zahlungserhalts angegeben wird, angeboten. Die Begrenzung wird im Falle einer Änderung des Kurses sowohl zugunsten wie auch zu Ungunsten des Kunden berücksichtigt.


12) Begrenzungen

Begrenzungen, die bei jeder Wechsel-Transaktion anzuwenden sind: Minimum: 100 CHF oder gleichwertig; Maximum: 5’000 CHF oder gleichwertig. Die zulässigen Höchst- und Mindestgrenzen für den Wechsel können aufgrund der Marktbedingungen oder Regulierungen und gültiger Gesetze variieren.


13) Gebühren bei Eingabe nicht korrekter Daten

Falls der Kunde falsche, fehlerhafte oder unvollständige Daten zur Verfügung stellt oder der Kunde sich weigert, eine oder mehrere von der Gesellschaft angeforderten Informationen bezüglich der persönlichen Identifikation oder über die Herkunft des Geldes zu geben, wird die Gesellschaft die Transaktion stornieren und eine Gebühr von 10 CHF für die Annullierung und die Rückabwicklung per Banküberweisung, welche eventuell schon bei der Gesellschaft eingegangen ist, erheben. Diese Gebühr wird von dem vom Kunden erhaltenen Betrag abgezogen.


14) Haftungsbeschränkung bei Eingabe von nicht korrekten Daten

Die Gesellschaft haftet nicht für Verluste oder Gebühren, die dem Kunden aufgrund der Eingabe nicht korrekter Daten im Anfrageformular für die Wechseltransaktion entstehen. (Empfänger, Adresse, IBAN, BIC, Basiswährung des Kontos, usw.).


15) Pflichten des Kunden

In dem unwahrscheinlichen Fall, dass ein Fehler bei Zahlung oder Zahlung eingetreten ist, muss der Kunde die Gesellschaft unverzüglich benachrichtigen. Im unwahrscheinlichen Fall, dass der Kunde versehentlich einen höheren als den erwarteten Betrag erhält, verpflichtet er sich, den Überschuss sofort zurückzuerstatten. Der Kunde verpflichtet sich, die Dienste nicht für illegale Aktivitäten zu nutzen, und die Firma behält sich das Recht vor, jede verdächtige Aktivität oder auf Beschwerden oder gemeldete Verstöße zu untersuchen. Die Gesellschaft behält sich das Recht vor, verdächtige Transaktionen an die zuständigen Behörden zu melden (siehe Disclaimer).


16) Kündigung

Der Kunde kann die Wechsel-Transaktion jederzeit durch Kontaktaufnahme mit der Gesellschaft aufkündigen bzw. annullieren. Es ist zu beachten, dass jede Wechsel-Transaktion nach 24 Stunden ab dem Zeitpunkt des Eingangs bei der Gesellschaft automatisch abläuft. Mit der Ausführung der Überweisung erklärt der Kunde ausdrücklich, dass er mit dem vorgeschlagenen Wechselkurs für diese Transaktion wie in der Bestätigungs-E-Mails angegeben, einverstanden ist. Nach Eingang der Überweisung des Kunden bei der Gesellschaft, ist eine Aufkündigung nicht mehr möglich. Sollte der Kündigungswunsch des Kunden nach Empfang der Überweisung erfolgen, behält sich die Gesellschaft das Recht vor, dem Kunden eine Gebühr von 5 CHF oder gleichwertig zu berechnen. Diese Gebühr wird von dem von der Gesellschaft erhaltenen Betrag abgezogen. Mehrere Wechselaufträge von einem Kunden, werden von der Gesellschaft in chronologischer Reihenfolge ausgeführt. Kündigungen werden nicht akzeptiert, wenn damit Aufträge annulliert werden sollen, bei denen der vorgeschlagene Kurs schlechter ist als der in einem Folgeauftrag festgelegte Kurs.


17) Berufshaftpflichtversicherung

Die Gesellschaft verfügt über eine Berufshaftpflichtversicherung. Die Versicherung deckt insbesondere Vermögensrisiken ab, die sich aus der Tätigkeit der Gesellschaft ergeben könnten. Der Kunde erklärt, dass er sich der Tatsache bewusst ist, dass die Versicherung der Gesellschaft keine eventuellen finanziellen Verluste des Kunden, die aufgrund von Wechselkursänderungen erfolgen können, abdeckt.


18) Kommunikation

Durch die Nutzung der Dienstleistung erklärt sich der Kunde damit einverstanden, dass die Gesellschaft ihn via E-Mail, Telefon oder Briefe im Zusammenhang mit der Wechsel-Transaktion, der Identitätsprüfung, der Herkunft des Geldes sowie für Mitteilungen bezüglich der Aktivitäten von cambiavalute.ch (siehe Datenschutzbestimmungen) kontaktiert.


19) Reklamationen

Die Gesellschaft bemüht sich ständig darum, höchste Qualitäts- und Dienstleistungsstandards zu bieten. Für Anregungen oder Reklamationen kontaktieren Sie bitte contatto@cambiavalute.ch oder per Post ELP SA, Corso San Gottardo 34 – CH 6830 Chiasso.


20) Datenschutz

Der Datenschutz ist für die Gesellschaft sehr wichtig. Wir geben weder persönliche Daten noch Informationen bzgl. Transaktionen an Dritte weiter, außer in den Fällen, in denen wir aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, wie in der Datenschutzrichtlinie angegeben, dazu verpflichtet sind. Die Übertragung von Informationen zwischen dem Browser und der Internetseite von cambiavalute.ch erfolgen mit Secure Socket Layer (SSL)-Verschlüsselung. Vergewissern Sie sich bei Weitergabe von sensiblen Daten, dass der Browser das Sicherheitszertifikat cambiavalute.ch bestätigen muss.


21) Gesetze und Gerichtsbarkeit

Die Parteien erklären ausdrücklich, dass dieser Vertrag schweizerischem Recht unterliegt. Für alle nicht in dieser Vereinbarung enthaltenen Sachverhalte gilt schweizerisches Recht. Erfüllungsort für alle Kunden, dies gilt auch für die im Ausland wohnhaften Kunden, und Gerichtsstand zur Klärung eventueller Streitigkeiten, die sich aus diesem Vertrag bzw. aus den damit im Zusammenhang stehenden Erklärungen ergeben, ist Lugano, Schweiz.

Bitte lesen Sie den Haftungsausschluss, bevor Sie unsere Website nutzen. Wenn Sie unsere Website und unseren Service nutzen, müssen Sie den Haftungsausschluss akzeptieren.